Mindless Sinner – Missin‘ Pieces


Artist: Mindless Sinner
KATALOG-Nr.: CD: PSRCD236, LP: PSRLP143
BESTELL-Nr.: CD: PSRCD236, LP: PSRLP143
FORMAT: CD, LP
GENRE: Heavy Metal
HERKUNFT: Schweden
LABEL: PURE STEEL RECORDS
RELEASE: CD: 19. November 2021, LP: 15. April 2022
EAN-CODE: CD: 4260502243015, LP: 4260502243022

CD-Beschreibung

Nach dem zeitlosen Debütklassiker „Turn On The Power“ erfährt nun auch das gerne übersehene, weitaus melodischere Zweitwerk „Missin‘ Pieces“ eine Neuauflage auf Vinyl; zum allerersten Mal seit dem ursprünglichem Release 1989. Einige Jahre zuvor kürzten die Schweden ihren Bandnamen schlicht auf MINDLESS herunter und orientierten sich verstärkt am melodischen Hard Rock, gut vergleichbar mit den Frühwerken ihrer Landsmänner Europe. Ein kommerzieller Erfolg blieb seinerzeit leider aus, dennoch können auch heute noch Tracks wie „Rockin‘ In The Heat Of The Night“, das Synthesizer-lastige „Hold On“, „Missin‘ Pieces“, „End Of The Road“ oder auch die Ballade „Reflections Of Fantasia“ als untergegangene Perlen des Genres angesehen werden. Wie auch die anderen Re-Releases erscheint „Missin‘ Pieces“ in 300er Auflage mit Inlay, als Bonus gibt’s Demoaufnahmen der Songs aus dem Jahre 1986 oben drauf. Zugreifen, liebe Schwedenstahl-Freunde!

Tracklist

CD:
1. Heaven Will Know
2. Rockin‘ In The Heat Of The Night
3. A Dream Of A Dream
4. Hold On
5. Run Away
6. Missin‘ Pieces
7. Caught Up In The Action
8. Reflections Of Fantasia
9. Stranger
10. End Of The Road
11. A Dream Of A Dream – Demo -86
12. Hold On – Demo -86
13. Run Away – Demo -86
14. Reflections Of Fantasia – Demo -86
15. End Of The Road – Demo -86
Total Playing Time: 62:38 min

LP:
Seite A
1. Heaven Will Know
2. Rockin‘ In The Heat Of The Night
3. A Dream Of A Dream
4. Hold On
5. Run Away
Seite B
6. Missin‘ Pieces
7. Caught Up In The Action
8. Reflections Of Fantasia
9. Stranger
10. End Of The Road
Total Playing Time: 40:09 min

Line-Up

Christer Göransson – vocals
Magnus Danneblad – lead guitars
Jerker Edman – lead guitars
Christer Carlson – bass
Tommy Johansson – drums

Videos